Trouvez vos réponses ici!

„Meine Spange drückt.“


Ein gewisses Druckgefühl an den Zähnen ist normal und gewollt. Die Zähne sollen sich ja bewegen. Wenn die Spange aber in das Zahnfleisch drückt, dann rufen Sie bitte an und vereinbaren einen SOS-Termin. Eine Zahnspange darf nicht wehtun!




„Ich kann mit der Spange nicht einschlafen.“


In diesem Fall ist es ratsam, die Spange auch tagsüber ein paar Stunden zu tragen, damit sich das Unterbewusstsein an die Spange gewöhnt. Dann klappt´s auch mit dem Einschlafen.




„Ich habe meine Spange verloren.“


Bitte vereinbaren Sie einen Termin bei uns. In den meisten Fällen muss eine neue Spange hergestellt werden.




„Meine Spange ist kaputt.“


Wenn nur ein kleines Stück abgebrochen ist und es beim Tragen der Spange nicht stört, dann macht das nichts. Ist sie aber stärker beschädigt, durchgebrochen oder die Klammerdrähte haben sich verbogen, dann kommen Sie bitte in die Praxis, damit wir die Spange reparieren können.




„Meine Spange passt nicht mehr.“


Wenn die Spange nicht passt, liegt das meist daran, dass sie nicht ausreichend getragen wird. Durch das Drehen an der Spange wird dann zwar die Spange größer, nicht aber der Kiefer, und darum sitzt sie nicht mehr richtig. Sie können die Spange in diesem Fall zwei bis drei Mal zurückdrehen, um zu sehen, ob sie wieder passt. Klappt das trotzdem nicht, vereinbaren Sie bitte zeitnah einen SOS-Termin




„Ich kann mit der Spange nicht gut sprechen.“


Vor allem das Sprechen ist anfangs nicht leicht, denn die Zunge muss die Aussprache mit der Zahnspange neu trainieren. Dazu muss man viel mit der Spange im Mund sprechen, z. B. indem man sich aus einem Buch selbst vorliest. Bitte die Spange auf keinen Fall zum Sprechen herausnehmen, auch wenn es schwer fällt! Nur so macht die Behandlung auch Sinn und ist erfolgreich. Wenn die Spange viel getragen wird, verschwinden alle Unannehmlichkeiten nach den ersten zwei Wochen.




"Die Spange reibt an meiner Wangenschleimhaut."


Die empfindliche Mundschleimhaut ist noch nicht an den Fremdkörper gewöhnt. Aus diesem Grund kann es besonders an den ersten Tagen zu Druck- und Wundstellen kommen. Salbei- oder Kamillentee-Spülungen können hier helfen. In der Apotheke gibt es ein entzündungshemmendes Gel (Kamistad), das auf die wunden Stellen aufgetragen werden kann, so dass sie schneller abheilen.





Your question not in the Q&A?
Please send us your question!
SHARK-connect-logo_1_.png

LET'S TALK

We'd love to hear from you

Mob.png
Call/Chat
Facebook
Linkedin
Bulk order
Steekkar _1x.png
Mail.png
Mail
Us.png
About us
Faq.png
FAQ